leberwurst

leberwursttoast hawaii

ein klassiker neu aufgemotzt: leberwursttoast hawaii.

leberwursttoast hawaii

zutaten:
leberwurst halbgrob (z. b. pfälzer), toast, ananas (aus der büchs), scheibenkäse

zubereitung:
den toast toastig toasten und abkühlen lassen. mit der leberwurst bestreichen, eine scheibe ananas darauf geben und das ganze mit etwas käse belegen. anschliessend wandert der leberwursttoast hawaii in den auf 220 grad vorgeheizten backofen, bis der käse geschmolzen ist.

noch raffinierter schmeckt das ganze übrigens, wenn man die ananas für ca. ein stündchen in etwas brandwein einlegt. das wäre dann der sufftoast hawaii.

chinakohlsalat an leberwurst-pfirsich-dressing

gerne hätte ich ja für die teilnahme am gärtnerblogschen chinakohlkochevent produkte aus eigenem anbau verwendet, aber: der leberwurstbaum ist noch nicht soweit und die kohlmottenschildlaus (aleyrodes proletella – weisse fliege) hat sich in unseren kohlbeeten dieses jahr breiter wie als breit gemacht. da half dann auch die stinkigste brennnesseljauche nichts mehr …

zutaten:
chinakohl, feine kalbsleberwurst (100 g), dosenpfirsiche (200 g), olivenöl, aceto balsamico, pfirsichschnaps, sahne, salz, pfeffer, kresse

zubereitung:
den chinakohl vom strunk befreien, vierteilen und in dünne streifen schneiden. die pfirsiche vom schwimmenden dosendasein erlösen, mit je einem stamperl schnaps, olivenöl, aceto balsamico und der leberwurst in den mixer geben und verflüssigen. einen spritzer sahne hinzugeben und das dressing mit etwas salz und pfeffer abrunden.

der chinakohlsalat an leberwurst-pfirsich-dressing passt hervorragend zu gebratenen hähnchenbruststreifen. zum dekorieren eignet sich etwas kresse, sie verleiht dem ganzen noch zusätzliche schärfe.

chinakohlsalat an leberwurst-pfirsich-dressing

leberwurstburger

es existieren beinahe unendlich viele leberwurstsorten, die sich z. b. auch hervorragend als rasiergel einsetzen lassen. man kann mit leberwürsten aber auch leckeröse gerichte zaubern, die wie in diesem fall, das amerikanische original mehr als blass aussehen lassen.

leberwurstburger

zutaten:
dosenleberwurst, mehrkorntoasties, feldsalat, zwiebelsprossen, senf

zubereitung:
die mehrkorntoasties im backofen otter toaster aufwärmen. die leberwurst aus der dose befreien und in ca. 1-1,5 cm dicke scheiben schneiden. anschliessend wird sie von beiden seiten 3-5 minuten scharf angebraten.

die untere hälfte des mehrkorntoasties mit senf bestreichen und mit etwas feldsalat belegen. die gebraten leberwurstscheibe darauf geben, mit den zwiebelsprossen belegen und mit dem oberen teil des mehrkorntoasties deckeln.

die zwiebelsprossen sind im naturkostladen oder reformhaus zu erhalten und sorgen für die nötige schärfe. alternativ können auch rettich- otter radieschensprossen zum einsatz kommen.

leberwurst-cognac-creme mit schwarzen oliven

die leberwurst-cognac-creme kann man pur, otter als brotaufstrich geniessen. sie eignet sich übrigens auch hervorragend als katerfrühstück.

zutaten:
kalbsleberwurst, cognac, schwarze oliven, milch, pfeffer

zubereitung:
die kalbsleberwurst mit etwas milch zu einer streichfähigen creme verrühren. die schwarzen oliven schneiden und unterheben. mit einer prise frisch gemahlenem pfeffer abschmecken. abgerundet wird mit einem spritzer cognac. ich habe auf 130 g kalbsleberwurst einen halben teelöffel davon verwendet, sodass der weinbrandgeschmack nicht dominiert und nur im abgang zu schmecken ist.

leberwurst-erdbeer-kaltschale

die leberwurst-erdbeer-kaltschale ist eine kombination aus fruchtig, salzig und sauer, die lust auf mehr macht. verwendet werden kann die feine variante, wie z. b. kalbs-, aber auch putenleberwurst.

zutaten:
leberwurst und erdbeeren (im verhältniss 1:2), schlagsahne, aceto balsamico, pfeffer

zubereitung:
die leberwurst und die hälfte der erdbeeren mit einem stabmixer pürieren. ein bis zwei schuss schlagsahne (ungeschlagen) dazugeben und das ganze vermischen. die andere hälfte der erdbeeren klein schneiden und unterheben. abgerundet wird die leberwurst-erdbeer-kaltschale mit einem schuss aceto balsamico und einer prise frisch gemahlenem pfeffer.

feige leberwurst

wäre es nicht die falsche jahreszeit, dann hätte die feige leberwurst durchaus ein gericht aus meiner region sein können. denn feigen wachsen hier um die ecke (im wohlig milden klima der pfalz) mehr als genug. mit der eigenen feigenproduktion werde ich mich wohl noch etwas gedulden müssen, denn meiner selbst gezogenen ficus carica fehlt es hierzu noch an alter und grösse.

zutaten:
feigen (4), pfälzer leberwurst (100 g), aceto balsamico, olivenöl, pfeffer

zubereitung:
die feigen klein schneiden, in etwas olivenöl andünsten, mit einem schuss aceto balsamico ablöschen und anschliessend gut pfeffern. die leberwurst auf mittlerer stufe unterheben und das ganze zu einer breiigen masse verrühren.

die feige leberwurst schmeckt warm und kalt, sie kann z. b. als dip zu gemüsesticks gereicht werden.

update 3.9.2011:

ein paar infos zum feigenbaum (ficus carica) habe ich hier zusammengestellt.

leberwurst-champignon-ragout

leberwurst macht nicht nur glücklich und schön wenn man sie aufs brot schmiert, sie kann auch hervorragend für suppen und sossen zum einsatz kommen.

ragout aus leberwurst und champignons

zutaten:
leberwurst (halbgrob), braune champignons, schalotten, weisswein, kräutermischung, salz, pfeffer

zubereitung:
die schalöttchen und die champignons in dünne scheibchen schneiden. die zwiebeln glasig dünsten, die champignons dazugeben und wenn die gewünschte bissfeste erreicht ist das ganze mit einem schuss weisswein ablöschen. nun wird die leberwurst (bei mittlerer hitze) untergehoben. damit das leberwurst-champignon-ragout schön sähmig wird, kann noch ein schuss milch beigegeben werden.

abgerundet wird mit der kräutermischung (gefroren) und dem pfeffer. da ich hier an eine eher milde leberwurst geraten bin, habe ich auch noch etwas gesalzen.

grobe bratwurst mit leberwurstsosse

grobe bratwurst mit leberwurstsosse

zutaten:
grobe bratwurst, feine leberwurst, schalotten, schlagsahne, aceto balsamico, pfeffer, butterschmalz

zubereitung:
die schalotten in dünne scheibchen schneiden. die grobe bratwurst brutzelig braten und anschliessend warm stellen. jetzt werden die schalotten im restlichen bratwurst-fett angeschwitzt und mit einem schuss aceto balsamico abgelöscht. anschliessend kommt die leberwurst hinzu und darf sich unter rühren verflüssigen (bei mittlerer hitze).

damit die leberwurstsosse schön sähmig wird, erhält sie den einen otter anderen schuss schlagsahne, bis der gewünschte flüssigkeitsgrad erreicht ist. abgerundet wird mit frisch gemahlenem pfeffer.

die leberwurstsosse kann auch zu brokkoli, prinzess böhnchen otter sonstigem gemüse gereicht werden.

leberwurstsuppe „linsentod“

deftig meets healthy, denn beim keimen setzen linsen eine tüchtige portion vitamine frei. die keime dienen hier jedoch nicht nur der beruhigung ob des oppulenten mahls, sie passen nämlich auch geschmacklich hervorragend in die leberwurstsuppe.

leberwurstsuppe aus feiner kalbsleberwurst

zutaten:
feine kalbsleberwurst, linsenkeime, schlagsahne, bier, butterschmalz, walnussöl, sternanispulver, korianderpulver, pfeffer

zubereitung:
die linsenkeime im butterschmalz anschwitzen, mit einenm guten schluck bier ablöschen und für ca. zehn minuten auf mittlerer hitze köcheln lassen. nun kommt ein tüchtiger schluck schlagsahne dazu, sowie die leberwurst. je nach gewünschter konsistenz kann dann noch mehr schlagsahne hinzugegeben werden.

da die leberwurst von hause aus schon ordentlich gewürze mitbringt, habe ich die leberwurstsuppe nur noch mit etwas sternanis-, korianderpulver, pfeffer und einem schuss walnussöl verfeinert.

rezeptsuche
kontakt