fleischkäse

süppchen vom fleischkäse mit einem vorweihnachtlichen touch

fleischkäse ist eine praktische sache. er schmeckt wie wurst und man erhält ihn bereits in scheiben geschnitten. man muss also nicht extra eine wurst dafür plattschlagen, wenn man mal lust hat auf etwas flaches, dass nicht aussieht wie wurst aber so schmeckt.

das gilt übrigens auch für den leberkäse. bei dem es sich, wenn man den aktuellen erkenntnisse aus der forschung glauben schenken darf, um fleischkäse handeln soll.

fleischkäsesuppe

fleischkäsesuppe: zutaten

  1. fleischkäse (200 g)
  2. schinkenspeck (100 g)
  3. suppengemüse:
    karotte (100 g)
    wurzelpetersilie (100 g)
    knollensellerie (100 g)
    zwiebel (1)
  4. bier (100 ml)
  5. wasser (400 ml)
  6. knoblauch (1 zehe)
  7. lorbeerblatt (1)
  8. wacholderbeeren (3 stück)
  9. beifuß getrocknet (1 halber teelöffel)
  10. schnittlauch (5 stängel)
  11. petersilie (2 stängel)
  12. je eine prise salz, pfeffer, muskatnuss, zimt, kümmel (gemahlen); ein spritzer sojasoße, würfelzucker (1 stück)
  13. etwas fett zum anbraten des fleischkäse

vorbereitung

  • den fleischkäse mit einem dekorativen weihnachtsförmchen ausstechen. die verbleibenden ränder werden fein geschnitten.
  • den schinkenspeck fein schneiden.
  • das suppengemüse waschen, falls nötig schälen und fein schneiden.
  • die knoblauchzehe mit einem messer andrücken und schälen.
  • die wacholderbeeren und den beifuß kommen in ein teeei.
  • den schnittlauch und die petersilie fein schneiden.

zubereitung

den schinkenspeck, die zwiebel, die knoblauchzehe und die fein geschnittenen ränder vom fleischkäse in einen topf geben und anschwitzen. fett benötigt man dazu nicht.

mit dem bier und dem wasser ablöschen.

das suppengemüse, das lorbeerblatt, die kräuter im teeei sowie eine prise salz und einen spritzer sojasoße in den topf geben.

nun darf das süppchen für ca. 10 minuten köcheln, je nachdem wie bissfest das gemüse sein soll.

in der zwischenzeit brät man die ausgestochenen fleischkäseteilchen von beiden seiten an.

danach wird die suppe mit den restlichen gewürzen und kräutern abgeschmeckt und der gebratene fleischkäse kommt dazu.

nun kann man sie anrichten. selbstverfreilich muss man das teeei mit den kräutern, die knoblauchzehe und das lorbeerblatt zuvor entfernen.

sehr schön sieht es übrigens aus, wenn man sie in einer ausgehöhlten laugensemmel serviert …

süppchen vom fleischkäse

… sehr praktisch ist es allerdiedings nicht. denn das brötchen löst sich bereits nach wenigen minuten auf.

rezeptsuche
kontakt

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Bloggeramt.de